Sep 062013
 

 MdB Marianne Schieder beim Weinfest der AsF Burglengenfeld.

Von Betty Mulzer, AsF-Vorsitzende

Weinfeste gibt es zurzeit ja jede Menge, ein echter Geheimtipp war und ist aber das Weinfest der AsF Burglengenfeld. Der Historische Bierkeller des Stammtisches „Zur Einkehr“ in der Kellergasse erwies sich, wie jedes Jahr, als der perfekte Ort für das gemütliche Fest.

Bei guten Weinen, deftigen selbstgemachten Brotzeiten und unterhaltsamer Musik von Jakob Hain aus Neukirchen war der Keller bis auf den letzten Platz gefüllt. Es wurde viel geratscht, gesungen, gelacht und auf engstem Raum sogar auch getanzt. So war es nicht verwunderlich, dass es schon nach Mitternacht war, bis die letzten Gäste den Keller verließen.

Ja, selbst die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder ließ es sich nicht nehmen und schaute trotz randvollem Terminkalender beim Fest vorbei.

Vor dem Weinfest hatte die AsF zu einer „Friedhofführung der besonderen Art“ eingeladen. Dr. Margit Berwing-Wittl, die Leiterin des Volkskundemuseums, erwies sich hierbei als eine überaus kompetente Führerin, deren Wissen und Geschichten vor allem über den Künstler Karl Bornschlegel und dessen zahlreiche Werke auf dem Burglengenfelder Friedhof alle Anwesenden faszinierte.

Erstaunt waren die meisten vor allem aber auch, dass es so viele Kunstwerke auf unserem Friedhof gibt. Richtig schade, wenn man nur an die Gräber der eigenen Angehörigen auf den Friedhof geht.