Mrz 102013
 

von Betty Mulzer

Betty Mulzer, Evi Vohburger, Marie-Luise Edenhofer, Irene Salberg und Helga König

Es ist für die AsF Burglengenfeld ein wichtiger Termin und eine schöne Tradition zugleich, wenn wir uns alljährlich nach Fronberg aufmachen um an der Veranstaltung zum „Internationalen Frauentag“ teilzunehmen. Die Organisatoren (DGB Frauen, SPD Frauen, Gleichstellungsstelle Landratsamt Schwandorf, evangelische Frauen) hatten sich einmal mehr mit dem Programm große Mühe gemacht: Neben dem musikalischen Rahmen durch das wirklich hervorragende Duo „Voice and Strings“ gehörte vor allem der Vortrag von Irene Salberg das ungeteilte Interesse der Zuhörerinnen.

Die stellvertretende Geschäftsführerin Ver.di Bezirk Oberpfalz ging auf die immer noch bestehende Benachteiligung von Frauen im Berufsleben ein – und griff die Themen Equal Pay, bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Gleichstellung typischer Frauenberufe auf. Ihr Credo, dem wir uns anschließen: „Wir wollen ja nicht die ganze Welt für uns Frauen, wir wollen nur die Hälfte, aber eben auch nicht weniger!“