Sep 182012
 

Von Bernhard Krebs

Weinfest der AsF im historischen Bierkeller

Zum Glück konnten schnell noch ein paar zusätzliche Bänke herbeigeschafft werden, fanden sich in lauer Herbstnacht immer wieder Gäste zum lockeren Gespräch vor der Tür und stehen die Jusos auch gerne mal an der Theke.

Der historische Bierkeller des Stammtischs „Zur Einkehr“ drohte beim Weinfest der AsF tatsächlich aus allen Nähten zu platzen – und blieb trotz oder gerade wegen der Enge ein wunderbares Fest, auf dem Sozialdemokraten und Gäste aller Generationen nicht nur im übertragenen Sinne „zusammen rückten“.

Kompliment! Die Damen der AsF mit Betty Mulzer und Helga König an der Spitze haben einmal mehr gezeigt, was eine funktionierende Gemeinschaft auf die Beine stellen kann.

Und die Gäste kamen in Scharen. Bürgermeister Heinz Karg und sein Stellvertreter Georg Tretter waren da, ebenso die Stadträte Evi Vohburger (am Wein-Ausschank), Roland Konopisky, Sebastian Bösl und Thomas Fischer. Allesamt waren begeistert von der fröhlichen Stimmung, die Gerhard Schneeberger immer wieder musikalisch anheizte.

Gerhard war diesmal in doppelter Funktion tätig: Als kundiger Stadtführer, der zum Auftakt des Weinfestes vielen interessierten Teilnehmern auf höchst kurzweilige Weise unbekannte Einblicke in die Burglengenfelder Geschichte gab – beim Fest selbst schließlich als gefeierter Musikant, der einen spontanen Musikwunsch nach dem anderen erfüllte. Ein herzliches Vergelt´s Gott dafür!

Ein Weinfest im Bierkeller?? Das passt … in jedem Fall, wenn die AsF es veranstaltet.

 Posted by at 20:22